Aktuelle Artikel

„Die amerikanische Gesundheitsbehörde CDC

 hat ein Merkblatt zum Leitsymptom von ME/CFS – Post-Exertional Malaise – veröffentlicht.“

Quelle: Twitter (Deutsche Gesellschaft für ME/CFS)

 

Hier geht's zum Merkblatt:

https://www.cdc.gov/me-cfs/pdfs/interagency/Managing-PEM_508.pdf

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

„Das Coronavirus-Update von NDR Info. ME/CFS kommt in diesem Podcast auch zur Sprache.“

Quelle: NDR

 

Hier geht's zum Podcast:

https://www.ndr.de/nachrichten/info/podcast4684.html

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

„Einige Menschen mit »Long Covid« werden wahrscheinlich die diagnostischen Kriterien für ME/CFS erfüllen, sagen Komaroff und seine Kollegin Lucinda Bateman, Gründerin des Bateman Horne Centers in Salt Lake City, Utah, das sich auf die Behandlung von ME/CFS spezialisiert hat. Aber es scheint Unterschiede zu geben: Zum Beispiel berichten Menschen mit »Long Covid« eher über Kurzatmigkeit als solche mit ME/CFS, sagt Komaroff.“

Quelle: Spektrum 

 

Hier geht's zum Beitrag:

https://www.spektrum.de/news/covid-19-was-ueber-long-covid-bekannt-ist/1883662

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Die Anhörung des Ausschusses für Arbeit, Gesundheit und Soziales vom 10. Juni 2021 zum dem Thema 

"Situation der Patientinnen und Patienten mit Myalgischer Enzephalomyelitis/Chronischem Müdigkeitssyndrom in NRW" ist nun online abrufbar.

Quelle: Landtag NRW

 

Hier geht's zum Video:

https://www.landtag.nrw.de/home/aktuelles-presse/parlaments-tv/video.html?kid=b4f226ba-25f9-490b-97c3-584e8c0aacd8

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

„Berichte über Long-Covid in einem Pariser Krankenhaus zwischen Mai und Juli 2020 deuteten darauf hin, dass das Durchschnittsalter bei etwa 40 Jahren lag, und Frauen, die von den längerfristigen Auswirkungen von Covid-19 betroffen waren, übertrafen die Zahl der Männer um vier zu eins. 

Es ist bekannt, dass Frauen bis zu viermal häufiger an ME/CFS (Myalgischer Enzephalomyelitis) erkranken, eine Erkrankung, von der angenommen wird, dass sie in den meisten Fällen infektiösen Ursprungs ist, während Studien auch gezeigt haben, dass Patienten mit chronischer Lyme-Krankheit mit deutlich höherer Wahrscheinlichkeit weiblich sind.“

Quelle: The Guardian 

 

Hier geht's zum Beitrag:

https://amp.theguardian.com/society/2021/jun/13/why-are-women-more-prone-to-long-covid?__twitter_impression=true

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

„Long Covid Syndrom 

Schatten nach der Pandemie - genesen aber nicht gesund 

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

„Oft endet eine akute Covid-19-Erkrankung mit einem sogenannten Post-Covid-Syndrom. Noch wissen Forscher nicht genau, wen diese Erkrankung treffen und was man gegen sie unternehmen kann. Ein Artikel im Fachmagazin „Nature“ stellt zusammen, was über Post-Covid bekannt ist.“

Quelle: Cicero 

 

Hier geht's zum Beitrag:

https://www.cicero.de/kultur/corona-long-covid-studie-nature

 

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Prof. Carmen Scheibenbogen von der Charité Berlin sprach heute im Deutschlandfunk zu ME/CFS und Long-Covid. 

"Wir stehen heute eigentlich da, wo wir vor 30 Jahren schon mal standen."

Quelle: Deutsche Gesellschaft für ME/CFS

 

Hier geht's zum Podcast:

https://podcasts.google.com/feed/aHR0cDovL3d3dy5kZXV0c2NobGFuZGZ1bmsuZGUvcG9kY2FzdC1mb3JzY2h1bmctYWt0dWVsbC42NzcuZGUucG9kY2FzdC54bWw/episode/aHR0cDovL3BvZGNhc3QtbXAzLmRyYWRpby5kZS9wb2RjYXN0LzIwMjEvMDYvMTEvY2hyb25pc2NoZXNfZmF0aWd1ZV9zeW5kcm9tX2VuZGxpY2hfZm9ydHNjaHJpdHRfaW50ZXJ2aWV3X2RsZl8yMDIxMDYxMV8xNjQ2XzA1YTczNWNjLm1wMw?ep=14

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

„Als Julia Külzers Krankheit zuschlug, standen sie und ihr Mann mitten im Leben. Plötzlich war alles anders, ihre Berufe mussten sie aufgeben. Doch ein Traum ist geblieben: Der Traum vom Leben im eisigen Norden.“
Quelle: MDR

 

Hier geht's zum Videobeitrag:

https://www.mdr.de/video/mdr-videos/a/video-526672~amp.html

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

„Die meisten Kinder und Jugendlichen haben eine SARS-CoV-2-Infektion gut bewältigen können. Dennoch sind einige von ihnen von den Folgen im Sinne eines Long COVID betroffen. Die Tatsache, dass vor allem durch Viren verursachte Infektionen prinzipiell zu persistierenden Symptomen führen können, ist gut bekannt. Dies ist zum Beispiel nach Denguefieber, Influenza, anderen Coronaviruserkrankungen oder bei Adoleszenten vor allem nach Pfeifferschem Drüsenfieber durch Epstein-Barr-Virus (EBV) bekannt.“
Quelle: Deutsches Ärzteblatt

 

Hier geht's zum Beitrag:

https://www.aerzteblatt.de/archiv/219754/SARS-CoV-2-Long-COVID-in-der-Paediatrie

 

Kommentar schreiben (0 Kommentare)